Fortschrittliche Gesundheitspolitik

  • Gesundheitssystem updaten
  • Freie Wahl der Krankenkasse & keine Ausschluss aufgrund von Vorerkrankungen
  • Gesundheitssteuer auf gesundheitsschädliche Faktoren

Unser Gesundheitssystem braucht ein Update. Es produziert immer mehr Massenabfertigung und unzufriedene Patient*innen. Wir sprechen uns für ein innovatives System aus, bei dem du selbst entscheiden kannst, bei welchen Anbietenden du dich versicherst. Die Verträge sollen individuell gestaltbar sein. Krankenkassen sollen Mitgliedschaften wegen Vorerkrankungen nicht ablehnen dürfen und der Maximalbeitrag soll vorgegeben sein, um Überbelastungen der Versicherten auszuschließen. Arbeitgeber*innenanteile sollen sich zukünftig, wie bei der Rente, über die Produktivität berechnen. Auf Seite der Leistungserbringer*innen wollen wir Fallpauschalen abschaffen und inhabergeführte Praxen stärken. Teil-Krankschreibungen sollen möglich werden. Die staatliche Bezuschussung des Gesundheitswesens soll über eine Gesundheits-Tax gesteuert werden, die beispielsweise für ungesunde Lebensmittelzusätze oder für Unternehmen mit ungewöhnlich hohem Krankenstand pro Arbeitnehmer*in anfallen kann. So werden gesundheitsfördernde Anreize für Betriebe geschaffen. Weiterer Punkt: Psychische Störungen müssen entstigmatisiert werden und es muss ausreichend ambulanten Psychotherapieplätze geben, die dem gestiegenen Bedarf entsprechen.