Asylpolitik

  • Mehr Rechtsstaatlichkeit und Humanismus
  • Legale Fluchtwege schaffen
  • Nachbarstaaten von Krisenregionen unterstützen
  • Europaweiter Schlüssel zur Verteilung von Geflüchteten

Das Konstrukt der „sicheren Herkunftsländer“ höhlt das Asylrecht aus. Daher sehen wir dieses Konstrukt sehr kritisch. Einen reinen Duldungsstatus für Geflohene lehnen wir ab. Die Asylpolitik muss von Rechtsstaatlichkeit und Humanismus geprägt sein. Abschiebungen nach Afghanistan, aber auch nach Algerien lehnen wir momentan ab. Es müssen sichere und legale Fluchtwege geschaffen werden und der UNHCR und die Nachbarstaaten von Krisenregionen müssen unterstützt werden. Geflüchtete müssen europaweit nach einem fairen Schlüssel verteilt werden. Ihnen müssen zudem der Zugang zum Bildungssystem und die Integration als produktives Mitglied der europäischen Gesellschaft erleichtert werden.